Freitag, November 04, 2011

Herbstzeichnungen: Landschaft, Flutdrache und Typ mit Toaster


Bleistift, Knetgummi, Spitzer, kleines rotes Notizbuch,
Aquarellkasten, Kugelschreiber im Lederetui

Auf die Sonne warten

Da ich die Digitalaufnahmen der Zeichnungen mit einem mittlerweile alten Sony Ericsson Cybershot Mobilfunktelefon anfertige und ich keinen Blitz verwenden möchte, muss ich darauf warten, dass die Sonne durch's Fenster scheint. Dann platziere ich das kleine Notizbuch mit Stiften und Farben auf der schönen handgefertigten Wolldecke und knipse ein paar Fotos. Die Aufnahmen werden anschließen in GIMP skaliert.

Notizbuchseite: Bleistsiftkritzeleien, coloriert
mit Aquarellfarben

Am vergangenen kleinen Künstlertreff ging es u.a. um Landschaftzeichnung und perspektivische Tiefe. Wie lässt sich Tiefe suggerieren und welche Details sind dabei wichtig? Wie wird der Blick des Betrachters gelenkt? Wo im Bild hat der Betrachter seinen gedachten Standpunkt und was passiert, wenn er dort nicht stehen bleibt?

Landschaft mit verschiedenen Ebenen
in Vordergrund und Hintergrund

Diese kleine Landschaft kritzelte ich zur Demonstration der Erarbeitung von Vorder- und Hintergründen. Zwar liegt die Baumsilhouette im Bildmittelgrund, aber der Blick wird weiter nach rechts gelenkt zu dem entfernten Baum, dessen Wipfel in leichtes Herbstsonnenlicht getaucht ist. Die Pilze liegen dabei in der Blickachse und beim Betrachten kann man den Fokus zwischen Baum und Pilzen wechseln.

Drache über Flutlandschaft (ald 02.11.2011)

Diese kleine Szene entstand zur Demonstration von zeichnerischer Ergänzung von Farbauftrag. Der leichte Farbauftrag entstand als Pinselkritzelei und schaffte den Hintergrund. Mit dem Bleistift wurden ganz leicht Konturen und Silhouetten gesetzt, so dass eine Landschaft unter Wasser zu sehen war. Aus der Ferne näherte sich schon bald ein Drache. Ein freundlicher Drache, vielleicht auf der Suche nach Menschen und Tieren in Not? Sobald er sich näherte, konnte ich ihn zeichnen. Die Szene kommt fast ohne Details aus. Was angedeutet ist, wird vom Betrachter innerlich vervollständigt. Das funktioniert manchmal deutlicher, als würde man versuchen detailliert zu zeichnen.

"..."
Toaster Guy (ald)
Der Typ mit dem Toaster

Bei dieser Kritzelei entstand zuerst der Hintergrund als Kompositionsstudie bis ich entdeckte, dass im Vordergrund eine Gestalt an einem Tisch sitzt. So als wäre der Tisch in eine Nische gerückt. Auf dem Tisch ein Gegenstand, den ich nur irgendwie als Toaster erkennen kann. Mir kam zunächst die Idee eines Weltraumhelms und ich war versucht, aus der Gestalt Eric den Weltraumpiloten zu machen. Ich entschied mich dafür, die Szene so zu belassen und colorierte sie anschließend. Mir gefällt die Tür im Hintergrund, und der unausgesprochene Dialog des Typen mit seinem Toaster steht fast archetypisch für alltägliche Frühstücksbegegnungen mit Haushaltsgeräten.

Keine Kommentare: